Musik gegen Windmühlen - aus Chemnitz

Programme

Ich singe, also bin ich ein Gundermann-Abend
mit Johan Meijer & Jos Koning (NL) & Michail Iwanow (RU) und QUIJOTE (Chemnitz)


Gerhard Gundermann

QUIJOTE 2012 in Chemnitz

Baggerfahrer und singender Poet aus Hoyerswerda, im Osten Sachsens.

Schon zu Lebzeiten eine Legende die Legende vom ganz normalen Menschen, der von sich selber sagte: "Ich bin nicht der einzige, der spinnt".

Damit hatte er recht, denn alle, die Worte und Töne solange formen, bis ein Lied entsteht, müssen auch mal spinnen. Das wissen die Künstler, die sich zu diesem Konzert auf der Bühne treffen, nur zu gut.


Gundermann © Jörg Seidel

 

Johan Meijer

kommt für den Abend aus der Nähe von Amsterdam angereist. Bei der Entfernung zu Sachsen ist es nicht verwunderlich, daß er Gundermann nie persönlich kennenlernte.

Um so erstaunlicher ist es, daß er zu Gundis Liedern gefunden hat. Das heißt, sie fanden ihn und er fand sie so zutreffend und vielsagend, daß Johan und seine Frau Diete eine Auswahl ins Holländische übertragen und auf eine CD mit dem schönen Namen "Hondsdraf" (dtsch: Gundermann) gepreßt haben. Darauf hört man Gundis Lieder neu, fröhlich und ausgesprochen musikantisch. Dazu kommen Lieder aus dem Europeana-Projekt, Lieder aus allen Teilen Europas, die sich spiegeln an Gundis Texten.

Johan Meijer (Gesang, Gitarre)
Jos Koning (Geige, Gesang)
Michail Iwanow (Baßgitarre)

 

Die drei Chemnitzer Musiker von QUIJOTE

dagegen kannten Gerhard Gundermann aus zahlreichen Konzerten, Begegnungen, Gesprächen. Kurz vor seinem Tod gab es noch erste Verabredungen, ein gemeinsames Projekt zu starten. Sie singen nur selten etwas von Gundi, sind aber in ihren eigenen Songs dran an dem, was den Menschen unter den Nägeln brennt. Und sie singen ganz viel von Gundis Lieblingskomponisten: Mikis Theodorakis.

Sabine Kühnrich (Gesang, Flöte)
Ludwig Streng (Piano, Gesang)
Wolfram Hennig-Ruitz (Gitarre, Saxophon, Gesang)

 

QUIJOTE 2012 in Chemnitz

QUIJOTE 2012 in Chemnitz © Uta Ballaschk

weiter